© Lucie Pilate

Fête de la musique!

Die Fête de la Musique steht wieder vor der Tür. Wir laden Groß und Klein dazu ein, am 21.6. - pünktlich zum Sommeranfang - Musik zu hören, vielleicht auch mitzumachen, zu flanieren und zu genießen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die Fête de la musique ist jetzt vorbei! da können Sie aber den Pressespiegel lesen

 

Komplettes aktualisiertes Programm (Stand 20.06.2017):

  • Blaue Fabrik, Eisenbahnstr. 1
    Kirsten Balbig & Uwe Posselt ab 18 Uhr
    Inachor und Slavicachor ab 19 Uhr
    Seau Volant ab 20 Uhr

  • Émoi, Ausburger Str. 48
    Pocket Django Jazz ab 18 Uhr
     
  • Festsaal im Coselpalais, An der Frauenkirche 12
    Junge Kunst im Palais ab 19 Uhr
  • Institut français Dresden, Kreuzstr. 6
    Mr Ottenberg ab 17.45 Uhr
    Penta Rhei ab 18 Uhr
    Freier Musikverein Paukenschlag E.V. ab 18 Uhr 30
    Paula Peterssen ab 19.15 Uhr
    Kneipenchor ab 20 Uhr
  • KreuzkirchentreppenAn der Kreuzkirche 6
    Kammerchor des neuen Chores Dresden ab 19 Uhr
    Kneipenchor ab 19.30 Uhr
  • Ost-Pol, Königsbrücker Str. 47
    Triac ab 22.30 Uhr
  • Savoir Vivre, Bürgerstr. 65
    Schüler des HSKD ab 16.30 Uhr
    Tell Me Lies ab 18 Uhr
    Affen ab 18 Uhr 30
  • Scheune, Alaunstr. 36 – 40
    III is a Crowd ab 18 Uhr
    Martin Seidel ab 19 Uhr
    Showko ab 20 Uhr
     
  • Open Air in der Gasse, Weiße Gasse 4
    Kneipenchor 18.30 Uhr
    Kammerchor des neuen Chores Dresden ab 20 Uhr<
     
  • Wulbert´s Café und Bar, Rudolfstr. 2
    Joker ab 19 Uhr
    Ego, Me and You ab 20.30 Uhr

 

  • Neumarkt
    am 21.06.2017: Antony Heulin, Small Town Artists, Schüler des Romain-Rolland-Gymnasiums, Choons, Deutsch-Französischer Chor, Singt-Pauli-Chor, Silent Poem, Superhiks (Skopje), Kneipenchor und Jindrich Staidel Combo.
    am 22.06.2017: Ezé Wendtoin, Kinder des Kolibri e.V., Blockstop (Straßburg),  Dré Imbičz, Konrad Küchenmeister, Yellow Umbrella.

 

 

Jedes Jahr zum Sommeranfang am 21. Juni erklingt die Fête de la Musique – ­ das Fest der Musik – the Worldwide Music Day. Was 1982 mit der Idee des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang, ein paar Stromanschlüssen und viel musikalischem Idealismus in Paris begann, hat sich längst zu einem globalen und populären Ereignis entwickelt.

Inzwischen verbindet Fête de la Musique die Menschen in 540 Städten weltweit, davon 300 in Europa (ca. 50 in Deutschland). Zu hören gibt es Musik aller Stilrichtungen, für das Publikum gratis, dank all der Bands, Orchester, Chöre und Solisten, die an diesem Tag ohne Honorar auftreten.

Mehr dazu hier: Fête de la Musique meets Europe

 

 

          

 

 

 

Eintritt frei und Open End!
 

Weitere Informationen unter: www.fetedelamusique.culture.fr

 

 

In Zusammenarbeit mit Landeshaupstadt Dresden, Kulturaktiv e.V. und die Stadt Straßburg:

   

Das Event wird unterstützt von:

 

Entdecken Sie auch