Kettly Mars
23. Oktober 2015
19:00 Uhr
Eintritt frei

Lesung und Diskussion mit Kettly Mars

Institut français Dresden Kreuzstraße 6 01067 Dresden
23. Oktober 2015
19:00 Uhr
Eintritt frei

Die haitianische Autorin stellt ihren Roman „Ich bin am Leben“ (2015) vor, der das erschütterte Leben einer Familie nach dem Erdbeben erzählt.

Als Schriftstellerin hat Kettly Mars ein Gespür für die historisch-gesellschaft-lichen Unterströmungen, die ihr Land beeinflussen. Kolonialismus, Plantagen-wirtschaft, eine erfolgreiche Sklavenrevolte samt Unabhängigkeit (die in den nächsten 200 Jahren allerdings stets von außen gestört wurde) - Haiti ist bis heute nicht zur Ruhe gekommen. Im Gegenteil: Das verheerende Erdbeben von 2010 mit 300.000 Toten hat die ohnehin zerrissene Gesellschaft Haitis weiter auseinander gebracht. Diese Katastrophe bildet - nach Vor dem Verdursten (2013) - auch in Kettly Mars’ neuem Roman "Je suis vivant" den Handlungs-hintergrund: Alexandre hat als Schizophrener 40 Jahre in der Psychiatrie gelebt. Als die Anstalt nach dem Erdbeben schließt, muss seine Familie ihn wieder aufnehmen - und die eingespielte Hausgemeinschaft und deren Gewissheiten werden erschüttert. 

"Ich bin am Leben" (Je suis vivant), übersetzt von Peter Trier, erscheint bei Litradukt Verlag im Oktober 2015 und wird von Kettly Mars auf einer Lesereise mit Halt in Dresden vorgestellt.

Auf Französisch mit deutscher Übersetzung.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Romanistik der TU Dresden.

Das könnte Sie auch interessieren

Donnerstag 20 Sep 2018 - 14:00 bis Freitag 09 Nov 2018 - 14:00
Montag 15 Okt 2018 - 15:30 bis Freitag 02 Nov 2018 - 19:00
Donnerstag 01 Nov 2018 - 16:00