Fête de la Musique Meets Europe © Lucie Pilate
21. June 2017
22. June 2017

Beginn: 14:00 Uhr  |  End: 22:00 Uhr
Eintritt frei

Fête de la Musique Meets Europe

Neumarkt
Dresden Frauenkirche
01067 Dresden
21. June 2017
22. June 2017

Beginn: 14:00 Uhr  |  End: 22:00 Uhr
Eintritt frei

Auf dem Neumarkt finden siebzehn Konzerte im Rahmen der Fête de la Musique statt: Antony Heulin, Small Town Artists, Schüler des Romain-Rolland-Gymnasiums, Choons, Deutsch-Französischer Chor, Singt-Pauli-Chor, Silent Poem, Superhiks (Skopje), Jindrich Staidel Combo, Ezé Wendtoin, Kinder des Kolibri e.V., Schüler des HSKD, Dré Imbičz, Blockstop, Konrad Küchenmeister und Yellow Umbrella.

Programm am Mittwoch, 21. Juni

 

Antony Heulin um 14.00 Uhr

© Anthony Heulin

Antony Heulin, geboren 1972, ist Dichter und Sänger.  Er komponiert und singt seine Stücke selbst auf Bretonisch und Französisch a capella,  die er mit seiner Gitarre oder seinem Panduri begleitet. Er wohnt und arbeitet in Dresden seit 2005.

Sein letztes Projekt, eine musikalische Lesung „Histoire périphérique“ wurde zusammen mit der Schauspielerin Anne Maurin  2017 in Dresden und Paris aufgeführt. Ebenso tritt er auch zusammen mit dem Cellospieler Rainer Promnitz (Philharmonie Dresden) und der Akkordeonspielerin Odile François auf.

 

Small Town Artists um 14.40 Uhr

Die Leipziger Reggaekombo „Small Town Artists“, die sich um Bandleader und Leipziger Urgestein Björn Stasch formiert, überrascht mit - für das Genre eher untypisch - deutschen Texten, die mal einfach sind und mal tiefgründig, aber stets positiv gestimmt kleine Alltagsgeschichten erzählen. So erzeugen die Melodien und Worte Sommergefühle und tanzbare Karibikstimmung, jagen einem aber auch mal eine wohlige Gänsehaut über den Rücken und lassen einen die Augen schließen.

Die Rhythmen wechseln von teils minimalistischem Reggaesound zu rasantem Ska und Rocksteady.
Die Lieder sollen gute Laune verbreiten und die Sorgen vergessen lassen, wobei es dennoch einige Lieder auf die Ohren gibt, die zum Nachdenken anregen.

Die Debüt-EP 'Bitte mehr Reggae' erschien im November bei ‚rain records‘ - dem Plattenlabel der Dresdener Reggae- und Skaband ‚Yellow Umbrella‘.

Finden Sie Small Town Artists auch auf Facebook und auf ihrer Webseite.

 

Schüler des Romain-Rolland-Gymnasiums ab 15.35 Uhr

Mehr Infos bald

 

Choons um 16.15 Uhr

Choons - bei einem musikalischen Großprojekt mit Orchester, Chor und Band lernten sie sich kennen und spielen nun zusammen im Duo. Die Sängerin Karoline Weidt und der Gitarrist Florian Schultz entwickelten im kleinsten Ensemble schnell einen intimen, aber dennoch energetischen Sound. Gemeinsam spielen sie "Choons" - also Songs, die sie in ihrer musikalischen Laufbahn geprägt haben. Stücke aus den Bereichen Rock, Pop, Soul und Jazz werden neu entdeckt und ihnen eine besondere Magie verliehen, welche die Zuhörer auf eine Klangreise mit ihren Lieblingssongs entführt.

Finden Sie Choons auch auf Facebook.

 

Deutsch-Französischer Chor um 17.00 Uhr

Der Deutsch-Französische Chor Dresden (DFC) ist ein junger, gemischter Chor, der 1996 gegründet wurde, um einen kulturellen und freundschaftlichen Austausch zwischen Deutschland und Frankreich durch Singen und Musizieren zu fördern und zu leben. Wir verstehen uns als internationaler Chor, dessen Repertoire sich von deutscher und französischer Vokalmusik der Renaissance und Romantik über klassische und geistliche Werke bis hin zum beschwingten Chanson erstreckt.

Website vom DFC

 

Singt-Pauli-Chor um 17.45 Uhr

Der Singt-Pauli-Chor besteht mittlerweile aus ca. 25 aktiven Mitgliedern zwischen 18 und 55 Jahren. Sie haben sich 2012 als "Stimmenpool" für die Sankt Pauli-Theaterruine zusammengefunden, uns aber schnell unabhängig von den Theaterleuten entwickelt. Auf die wöchentlichen Proben freuen sie sich nicht nur wegen der schönen Musik, sondern auch wegen des freundschaftlichen, fröhlichen Zusammenseins und der entspannten Atmosphäre. Und sie kommen aus Verbundenheit zu Clemens Weichard, unserem freundlichen, energiegeladenen Chorleiter, der sie trotz seiner Jugend immer wieder mit musikalischer Fachkenntnis, künstlerischem Sendungsbewusstsein und Charme beeindruckt.

 

 

Silent Poem

Mehr Infos unter http://www.silentpoem.de/

 

Superhiks (Aus Skopje, Partnerstadt von Dresden)

Mehr Infos über die Band auf Facebook

 

 

 

Jindrich Staidel Combo

Die Rasantmusiker aus Olomouc präsentieren Ihnen die Herrlichkeit der Jazzpolka. So erklingen die großen Werke wie Don’t Cry For Me Tscheskalipa, Oblatki- Oblatka, Ahoi, Ahoi Cerny Piepmatz und viele andere mehr.
Die Jindrich Staidel Combo ist Träger verschiedenster Auszeichnungen und Wanderpokale, doch diese hier aufzuzählen, wäre wie Uhu´s nach Prag zu tragen. Die Combo ist unter anderem Träger des Kafka-Jazz-Preis, den die Jindrich Staidel Stiftung wählerisch vergibt. 
Die Musiker der Jindrich Staidel Combo kommt immer wieder zusammen, um Geschichten aus ihrer wahren Heimat Olomouc aufleben zu lassen. Denn dort ist die böhmische Blasmusik zu Hause.

Finden Sie Jindrich Staidel Combo auf Facebook 

 

Programm am Donnerstag, 22. Juni

 

Ezé Wendtoin um 15.00 Uhr

Ezé Wendtoin, Musiker, Märchenerzähler und Autor, kommt aus einer Schmiede- und Trommlerfamilie in Burkina Faso. Seit Oktober 2016 konnte er in Deutschland seinen Master in Germanistik (DaF) anfangen. Die Zeit vorher war er in Europa unterwegs, nämlich in Frankreich an Festivals wie „FIMU“ in Belfort, „Laafi Bala“ in Chambery und „Les invites de Villeurbanne“ in Lyon. Er gewann Ende 2015 in Berlin den Afrika-Sonderpreis vom Wettbewerb "Song- Contest", der von Global Engagement organisiert wird. Ezé lässt sich wohl als "Rampensau" nennen. Seit seiner Ankunft in Dresden spielt er mit Banda Internationale, einer Band mit geflüchteten Menschen unterschiedlicher Herkunft. Mit der Band engagiert er sich gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus, und trifft Ezé andere Musiker wie Feine Sahne Fischfilet, Konstantin Wecker... Ezé bietet schon als BtE-Referent (Bildung trifft Entwicklung: www.ewnt.org) Workshops in Schulen und Kindergärten an, wo er seine Erfahrungen austauscht und über das Leben in Burkina Faso berichtet. Ezé hat ein reiches Repertoire von Liedern, wo die Kulturen zusammen gemischt werden (deutsche Schlager und Volkslieder, afrikanische (arabische) Lieder. Ezé bereitet derzeit seine nächste Platte, die aus eigenen selbst komponierten deutschen Liedern bestehen wird. Voller Energie er ist immer musikalisch auf Achse und trotzdem anwesend an der TU Dresden sowie im Zentrum für Integrationsstudium in Dresden, wo er als studentische Hilfskraft tätig ist. Ezé beginnt das Neujahr 2017 im Theater Junge Generation in Dresden als Musiker im Stück „Der junge mit dem Koffer“, das 13 Male vorgestellt werden wird.

 

© Patric Fouad

 

 

Kolibri um 15.45 Uhr

Tänze, Tänze, Tänze.. Sie erfreuen nicht nur unsere Sinne, sie fördern auch harmonische Entwicklung der Persönlichkeit. Die Tanzgruppe "Zauberland"  aus dem Kinder- und Elternzentrum "Kolibri" e.V., die von der jüngen Tanzlehrerin Elena Rusol geleitet ist, präsentiert vier Tänze: "Sonnenschein", "Barbariki", " Sporttanz" und "Ein Püppchen". Das Kinder- und Elternzentrum "Kolibri" e. V. wurde 2009 gegründet. Die Tätigkeit unseres Vereins zeichnet sich durch das breite Kursangebot für Kinder und Erwachsene aus (Spielgruppen und Frühförderung für Kleinkinder, Kunst- und Malstudio, kreativer Kindertanz, elementarer Musikunterricht, Theater, Schach, Sprachkurse usw.). Unser Verein hat insgesamt ca. 500 aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Falls Sie ihre Talente zum Vorschein bringen möchten und neue Freunde suchen, dann schauen Sie bei uns vorbei - werden Sie ein Teil unserer großen Familie" . Die Vereinsarbeit findet momentan in den Räumen eines Bürogebäudes in der Ritzenbergstraße 3.
 

 

Blockstop (Aus der Partnerstadt Straßburg, Frankreich) um 16.45 Uhr

Within the tiles of this mosaic, we see the vivid colors emanating from each eclectic character. The exotic paths have brought together the adventurer and the rock'n'roll rebel, the constant jokester and the eccentric arranger. But it was with the meeting between the composing drummer and the expatriate MC in a smokey barge jam that the pieces began to come together. Intimate septet whose only access is a secret (hidden) door, Blockstop invites you to let go. It begins slowly, we straighten up, our foot starts to pulsate, our hips sway and all of a sudden, the whole crowd swells, absorbed by Mr. E's dense, powerful flow and the contagious vibrations of the band. We hear the waves, we smell the sea, we float away like in a dream and then suddenly, we wake up in the water.

 

Blockstop besuchen auf Ihrer Webseite.

© Bartosch Salmanski 

 

Dré Imbičz 

Als es in jener Nacht in der 46. Straße zu einer verheerenden Explosion kam, blieb allen unklar, wie das passieren konnte. Nachdem sich am folgenden Morgen die letzten Rauchwolken verzogen hatten, wurde deutlich, dass der ansässige Musikklub nicht mehr existierte. Ein halb verrußtes Plakat am Nachbarhaus deutete zumindest auf die in besagter Nacht stattgefundene Veranstaltung hin: „DRÉ IMBIČZ BURNS THE HOUSE DOWN“ und „POWERPOLKA“ waren die einzigen lesbaren Übrigbleibsel.

Doch was war denn nun geschehen ? Hatte die unverminderte Tanzwut der Besucher das eigentlich als robust geltende Gebäude zum Einsturz gebracht ? Hatte die Gasleitung durch ein überartikuliertes Solo von Mauri Komoran Feuer gefangen ? Lief eines der Bass-Experimente des Prof. Shandor aus dem Rahmen ? Hatte womöglich Honza Beat seinem Namen alle Ehre erwiesen und ein Erdbeben vom Zaun gebrochen ? Hatte Ference Jr. Hill einen Ton angespielt, welcher weit mehr als nur Glas zum Bersten brächte ? Oder hatte Atilla mit seinem Berserk-Style beim Stagedive daneben gelegen ? Bislang ungeklärte Fragen für Detective James O´Brian vom NYPD.

 

Dré Imbičz sind auch auf Facebook

 

Konrad Küchenmeister 

Hören Sie seine Musik auf Youtube.

Konrad Kuechenmeister ist einer der fesselndsten Künstler der derzeitigen Underground – Musikszene. Er verkörpert die Harmonie zwischen dem traditionellen Musikhandwerk live auf der Bühne und der multimedialen Technik des neuen Jahrhunderts.

Dieser Multiinstrumentalist komponiert, arrangiert, kreiert, mixt und das alles LIVE auf der Bühne. Dabei bedient er sich traditioneller Instrumente wie Gitarre, Bass, Melodika, Piano, Drums, Djembe, Didgeridoo, brasilianische Percussion, Shaker, zu denen er Gesang und Beatbox mit modernen Effekten in eine Loopstation einspielt. Die Loopstation versetzt alles Eingespielte in eine Endlosschleife ( LOOP ) und gibt die einzelnen Aufnahmen gleichzeitig übereinander wieder. Es entsteht ein Klang, den man normalerweise nur von ganzen Bands gewöhnt ist.

Konrad Kuechenmeister verzichtet komplett auf vorgefertigte Samples und erzeugt Klänge auf abstrakte Art und Weise mit Flaschen, Töpfen, Schüsseln, Kochlöffeln, Keksbüchsen, Milchschäumern und anderen ungewöhnlichen „Musikinstrumenten“. Dabei lässt er viel Raum für Improvisationen, was jede Show einzigartig und besonders macht.

Aus den Einflüssen und Inspirationen, die er auf seinen zahlreichen Touren gesammelt hat, entstand ein einzigartiger Stil, der so facettenreich wie prägnant ist. Seine Musik ist eine eigene Interpretation von  modernen Musikrichtungen wie
Drum n Bass, Reggae, Dub, Dub Step, Hip Hop, Latin Music, Ska, Balkan Beats, die jede seiner Shows zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

 

© Oreilla Minutola

 

Yellow Umbrella

Entdecken Sie Yellow Umbrella auf Ihrer Webseite.

Yellow Umbrella ist eine internationale Reggea- und Ska-Band aus Dresden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag 24 Nov 2017 - 20:00