© Michel Godard
8. Juni 2018
19:30 Uhr
/ 15.00 € (Vorverkauf) / 20.00 € (Abendkasse)

Konzert: Günter Baby Sommer und Michel Godard

Lutherkirche Radebeul
8. Juni 2018
19:30 Uhr
/ 15.00 € (Vorverkauf) / 20.00 € (Abendkasse)

Kommen Sie sich von der Jazz-Melodie mitziehen lassen!

Am Freitag, den. 8 Juni spielen die zwei renommierten Jazzmusiker Sommer und Godard zusammen in der Lutherkirche in Radebeul!

 

Günter Sommer
Günter Baby Sommer ist einer der bedeutendsten Vertreter des Zeitgenössischen europäischen Jazz, welcher mit einem hoch individualisierten Schlaginstrumentarium zugleich eine unverwechselbare musikalische Sprache entwickelt hat.
Sommer wurde 1943 in Dresden geboren. Von 1962 bis 1966 studierte er an der Hochschule für Musik ,Carl Maria von Weber‘ Dresden, der Abteilung ,Tanz- und Unterhaltungsmusik‘, einer der ersten Jazzabteilung einer deutschen Musikhochschule. Er ist als Radebeuler Musiker , seit
Beginn 2016 Schirmherr des XJAZZ Edition Radebeul.
Jedes Jahr überrascht er mit spannenden Formationen und Improvisationen.

Gunther Sommer

 

 

Godard studierte klassische Musik (Trompete) am Musikkonservatorium in Besançon und Paris. Auf der Suche nach Einspielungen von Musik mit Tuba stieß der auf die Schallplatte „Bush Baby“ mit Bob Stewart, Tuba, und Arthur Blythe (Saxofon). Nach Godards Bericht war das derEinstieg in den Jazz und die Improvisierte Musik. Er war von 1988 an Mitglied des Philharmonischen Orchesters von Radio France. Von 1989 bis 1991 spielte Godard im Orchestre National de Jazz unter Claude Barthélémy. Weiterhin gehörte er verschiedenen weiteren Ensembles an wie dem Orchestre National de France, dem Ensemble Musique Vivante, dem Ensemble Jacques Moderne, dem Ancient Music Ensemble La Venice und „XVIII-21Musique de Lumieres“ und dem „Arban Chamber Brass" Quintett.
Inzwischen ist Godard wohl der profilierteste europäische Jazzmusiker auf seinem Instrument, der auf der Tuba auch in der Lage ist mehrstimmige Spieltechniken (Multiphonics) einzusetzten.Daneben widmet sich Godard auch zeitgenössischer und Alter Musik und tritt in sehr unterschiedlichen
Ensembles und Besetzungen auf.

 

Diese Veranstaltung ist in Verbindung mit:

Soutien aux projets