20. Juni 2018
19:00 Uhr
Eintritt frei

Lesung und Diskussion mit den Autoren James Noël und Hector Ruiz

Literaturhaus Villa Augustin, Antonstr. 1, 01097 Dresden
Antonstraße 1
01097 Dresden
20. Juni 2018
19:00 Uhr
Eintritt frei

La Migration des murs – Die Wanderung der Mauern

Französischsprachige Lyrik aus Haïti und Québec mit den Autoren James Noël und Hector Ruiz

Lesung und Diskussion (Französisch / Deutsch)

 

 

Eintritt frei

 

James Noël und Hector Ruiz zählen zu den derzeit wichtigsten Stimmen französischsprachiger Lyrik. Was sie verbindet, ist ihr Verständnis von Lyrik als Medium, das eine Welt in Bewegung reflektiert. Beider Schreiben zeichnet sich durch Beobachtungen zu Verlusten und der Suche nach neuen Sicherheiten in der Gegenwart aus. Dabei erweist sich die Lyrik als Modus des Denkens und des Schreibens, der gleichermaßen der Mobilität der der Autoren zwischen den Welten und Kulturen gerecht wird. Ihre Texte sind poetisch und politisch hochaktuell.

James Noël, geboren 1978 in Haiti, versteht sich als weltreisender Dichter. Er hat zahlreiche Lyrikbände und Beiträge in Anthologien publiziert und ist Herausgeber der Zeitschrift IntranQu’îllités. Für sein Schaffen wurde er mit einer Reihe von Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem renommierten Stipendium der Villa Médicis.

Hector Ruiz, geboren 1976 in Guatemala, lebt und arbeitet in Québec. Der Autor von drei Lyrikbänden und einem Band zur Theorie lyrischen Schreibens unterrichtet französische Literatur am Collège Montmorency. Er ist Präsident der Maison de la poésie de Montréal und Mitglied von La Traversée - Atelier québécois de géopoétique.

 

Organisation / Kontakt

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Instituts für Romanistik der Technischen Universität Dresden, des Literaturhauses Villa Augustin Dresden und des Institut Français de Saxe.

 

Informationen:

https://tu-dresden.de/gsw/slk/romanistik

torsten.koenig@tu-dresden.de

www.literaturhaus-dresden.de

https://dresden.institutfrancais.de/