100 Jahre Ende Erster Weltkrieg

Hundert Jahre liegt das Ende des Ersten Weltkriegs nun zurück. Dieser unerbittliche Krieg wird für ewig in Erinnerung bleiben. Heute feiern wir den 1918 unterzeichneten Frieden, der unantastbar, aber nie selbstverständlich ist. Wir würdigen aber auch die wieder gewonnene Freundschaft zwischen den europäischen Ländern und insbesondere die Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich.

Obwohl es heute keine lebenden Zeitzeugen mehr gibt, weckt dieser beispiellose Krieg weiterhin großes Interesse in der Öffentlichkeit wie bei Forschern und Künstlern. Auch das Institut français Deutschland begeht dieses Gedenkjahr mit einer Reihe von Veranstaltungen in ganz Deutschland. Mit „100x100“ schlägt das Institut français Deutschland eine breite und inhaltsreiche Programmgestaltung vor, die in drei Teile gedacht ist: Schaffung, Ideen und Jugend.

Kreatives Schaffen 

Literatur

Kino und VR

Lautarchiv

  • Recorded songs don't ever die / Même morts nous chantons, eine 20-minütige elektroakustische live Performance von Marie Guérin und die Verbreitung dieser Werke über einfach zugängliche Audiosysteme, die auf jedem Gerät abgespielt werden können (10-minütige Ausschnitt der Performance). Marie Guérin & Anne Kropotkine.

Ideen

  • Winning peace, eine Tagung über das Ende des Ersten Weltkriegs, zwischen Erinnerung und aktueller Herausforderung, in Berlin
  • Uni100, ist eine Hochschulkonfereznreihe und mehreren Veranstaltungen zu den Folgen des Ersten Weltkriegs und auf den Aufbau des Friedens

Jugend

 

 

Entdecken Sie auch